Freitag, 3. Mai 2013

Eine starke Ansage für den Möbelmarkt - fab.com dockt an Hambuger Massivkonzept an

Fab.com aus New York fusioniert mit dem Hamburger Unternehmen Massivkonzept. Der Möbelmarkt wird neu aufgemischt und das mit rasanter Fahrt, berichtet das Handelsblatt.

Fab.com ist erst 1 Jahr alt, konzentriert sich auf ausgefallene Produkte, die auf keiner anderen Shoppingplattform erhältlich sind. Fab.com ist im letzten Jahr durch massive und teure Online Marketing Kampagnen aufgefallen und hat im letzten Jahr weltweit immerhin 150 Mio. Umsatz gemacht. Das soll ein stationärer Möbelhändler vormachen.


Massivkonzept wurde 2010 in Hamburg gegründet und hat sich auf maßgeschneiderte Möbel spezialisiert, die man online bestellen kann und hat bereits 45 Mitarbeiter und 7000 Kunden. Massivkonzept betreibt in prominenter Lage an der Großen Elbstraße seinen ersten Showroom, der jetzt für Fab die erste stationäre Filiale ist.

"Um den Bereich exklusiver Ware weiter auszubauen, beschlossen die Fab Gründer  Jason Goldberg und sein Partner Bradford Shellhammer nun, maßangefertigte Möbel in das Programm aufzunehmen. ... Ab sofort können die Fab Kunden Möbel individuell gestalten und herstellen lassen. " berichtet das Handelsblatt.

Das Filialnetz soll parallel rasant aufgebaut werden.

Dieses Beispiel zeigt mit welcher Geschwindigkeit sich die Märkte verändern. ishopinshop arbeitet derzeit an einem Projekt für einen Marktplatz für Tischler über den diese Möbel und Massanfertigungen verkaufen werden.

Wer in der Möbelbranche arbeitet und noch keine Online-Lösung hat, ist gut beraten schnell auf den kombinierten Verkauf umzustellen (Stationär plus Online), denn sonst sind die Kunden weg. Auf nimmer wiedersehen.

ishopinshop berät gerne bei der Umstellung und hat auch die richtigen Online-Shop Systeme um Fab und Konsorten Paroli zu bieten.
Kommentar veröffentlichen