Dienstag, 16. Juli 2013

Wachstum im Online-Verkauf stoppt Verkaufsflächen-Wachstum

Regio-Data-Rersearch berichtet in der neuesten Untersuchung, dass das Wachstum von Verkaufsflächen im europäischen Raum nur mehr 0,3% (Schweiz) und mit maximal 1,1% (Niederlande ) gestiegen ist. "Dass das Flächenangebot in diesen Ländern seinen Zenit erreicht, liegt auch daran, dass Konsumenten immer stärker auf den Onlinehandel ausweichen."


Obwohl die Konsumausgaben stärker steigen als die Inflation stagnieren die Verkaufsflächen. "Seit der Euro-Einführung 2001 sind die durchschnittlichen Konsumausgaben der privaten Haushalte in Österreich um rund 56% gestiegen. Die Inflation betrug im selben Zeitraum 24%." berichtet Regio-Data.

Die Kaufkraft steigt




In dem Regio-Data Bericht zur Kaufkraft zeigt sich, dass Österreich in Europa auf Platz 7 ist und immerhin nach wie vor ein Wachstum von 3% nominell, das sind 0,6% über der Inflationsrate aufweist. Stellt man dem die Wachstumszahlen des stationären Handels mit 1,1% nominell und -1% inflationsbereinigt gegenüber, so sieht man welchen Einfluss der Online-Markt auf den stationären Handel hat.
Die neueste Studie der KMU-Forschung Austria zur Konjunkturentwicklung im stationären Einzelhandel zeigt auf, dass der stationäre Einzelhandel 2012 ein Wachstum von-2% erzielte während der Online Verkauf um 15,6%. 2012 ein Rekordjahr für den Online-Handel berichtet "Der Handel" das Wirtschasftsmagazin für den Einzelhandel.
Trotz der insgesamt positiven nominellen Umsatzentwicklung im Gesamtjahr 2012 zeigt sich weiterhin eine starke Polarisierung zwischen den Einzelhandelsgeschäften: 23 % der Standorte mit einem Umsatzwachstum von mehr als 10 % stehen 22 % mit Rückgängen von mehr als 10 % gegenüber. Insgesamt war der Anteil der Geschäfte mit einem Plus (45 %) in etwa gleich hoch wie mit einem Minus (46 %) gleich hoch.

Die Alarmglocken läuten

Wenn bei diesen Zahlen der Einzelhandel noch immer glaubt das Geschäft in Zukunft ohne Online-Verkauf zu schaffen, so ist ihm nicht mehr zu helfen. Ich möchte dennoch die Verantwortung für diese Entwicklungen auch in die Hände der Lieferanten (Hersteller und Großhändler) legen. Wo sind die Online-Konzepte, die den Einzelhandel im Online-Verkauf unterstützen. Wo sind die Händler-Shop Lösungen, wie sie ishopinshop schon heute anbietet

Kommentar veröffentlichen